Pantà de Sau – in einem ausgetrockneten Stausee •
In a dried out reservoir
Photos shot on 14.05.2024

Vom trockenem, teils felsigen und sandigem Grund des Stausees fällt der Blick auf eine Kirche aus dem 11. Jahrhundert die vor 60 Jahren überflutet wurde. Bis zum Restwasserspiegel des urprünglichen Flusslaufes geht es noch gut zwanzig Meter hinab. Bei gefülltem Stausee ragt normalerweise nur die Spitze des dreistöckigen Turms der Kirche aus dem Wasser.

Die Kirche des versunkenen spanischen Dorf Sant Romà de Sau ist vor 60 Jahren überflutet worden, um den Sau-Stausee zu bilden, der die Stadt Barcelona mit lebenswichtigem Trinkwasser versorgt. Der Wasserstand des Sau-Stausees liegt in diesen Tagen bei nur 6 Prozent der Kapazität.

Pantà de Sau ist ein Beispiel für immer öftere Dürren, mit der das Land auf Grund des Klimawandels konfrontiert ist.

From the dry, partly rocky and sandy bottom of the reservoir, you can see a church from the 11th century that was flooded 60 years ago. It is still a good twenty meters down to the remaining water level of the original river course. When the reservoir is full, normally only the top of the church’s three-story tower protrudes from the water.

The church of the sunken Spanish village of Sant Romà de Sau was flooded 60 years ago to form the Sau reservoir, which supplies the city of Barcelona with vital drinking water. The water level of the Sau reservoir is currently only 6 percent of capacity.

Pantà de Sau is an example of the increasingly frequent droughts that the country is facing due to climate change.

• Translation by Google •